ACHTUNG - DIES IST NUR EIN TESTWIKI!

Paul Franz Abdank

Aus Qualitätsstandards
Wechseln zu: Navigation, Suche

Derzeit wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Derzeit wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Derzeit wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Derzeit wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden bisher keine Objekte nach dieser Person benannt!

Paul Franz Abdank , * ?, † Februar 1765 Erlau, Ungarn, Stukkateur. Studierte ab 1735 an der Akademie der bildenden Künste, wurde 1737 Meister und erhielt 1741 das Bürgerrecht; Abdank arbeitete für die Penzinger Pfarrkirche. Sein Vater Thomas Christian Abdank (* 1677, † 7. August 1743) wohnte 1714-1743 auf der Laimgrube im eigenen Haus und arbeitete um 1725 am Niederösterreichischen Landhaus. Abdanks Söhne Alois und Gottfried waren Schüler der Akademie der bildenden Künste und Stukkateurgesellen.

Literatur

  • Rudolf Schmidt: Österreichisches Künstlerlexikon. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Wien: Tusch 1974-1981